New York 2014

Vom 15. Oktober – 22 Oktober 2014 durfte ich eine Woche Auszeit in New York geniessen. Mein Entscheid für New York fiel sehr kurzfristig, ausschlaggebend war vor allem die Schwärmerei eines Arbeitskollegen :-).

Bei der Suche nach einem geeigneten Flug, war es mir wichtig, dass die Fluggesellschaft ein Mitglied der oneworld® Allianz ist, damit ich Avios sammeln konnte. Schlussendlich konnte ich einen Flug für CHF 680 mit American Airlines buchen. 

Am 15.10 um 10 Uhr ging es dann mit dem Flug AA65 los. Das Flugzeug war nicht besonders voll und ich konnte sogar 3 Sitzplätze für mich beanspruchen. Ich war froh, dass ich vor der Reise noch mein iPad mit Filmen gefüllt hatte, da das Flugzeug, eine Boeing 767-300, sehr rudimentär ausgestattet war. Gelandet bin ich dann nach 9h Flugzeit um 13:00 Uhr auf dem John F. Kennedy International Airport.

Vom Flughafen bin ich zuerst mit dem AirTrain (5.00 $) zur Station Jamaica gefahren und von dort mit der Long Island Rail Road nach Manhattan (ca. 7.50 $), was absolut die schnellste Möglichkeit ist in die Stadt zu kommen. Der Transfer vom Flughafen nach Manhattan hat ca. 30 Minuten gedauert.

Angekommen bin ich dann bei der Penn-Station, welche sich direkt unter dem Madison Square Garden befindet, was sehr gut war, da sich mein Hotel, das Wyndham New Yorker Hotel, gleich nebenan befunden hat. Das Hotel ist sehr gut gelegen, direkt in Midtown an der 8th Avenue. Gebucht habe ich ein Zimmer mit Aussicht, was sich auf jeden Fall gelohnt hat, da die Aussicht einfach grandios war.

Nach dem Check-In im Hotel habe ich mich, überwältigt von der gewaltigen Grösse der Gebäude,  auf den Weg zum Times Square gemacht, welcher sich ca. 5 Gehminuten vom Wyndham Hotel befindet.

In den ersten Tagen war ich vor allem zu Fuss unterwegs, damit ich mir einige Orientierungspunkte schaffen konnte. Zusätzlich habe ich noch ein 4-Tagespass für  Sightseeing mit dem Doppeldeckerbus bei Grayline gebucht (Hop On Hop Off). Beim Kauf der Tickets kann verhandelt werden, ich habe 96h für den Preis von 48h bekommen, inkl. allen Loops.

Das  Metropolitan Museum of Art befindet sich im Central Park, das Museum habe ich gleich zu beginn besucht. Der Eintritt mit Audio Guide hat mich 32$ gekostet.

Da ich bei Grayline alle Loops gebucht hatte, habe ich an der Nachtour teilgenommen, was eine sehr gute Entscheidung war. Bei dieser Tour fährt man von Midtown, weiter nach SOHO, Chinatown, Little Italy und dann über die Brooklyn Bridge nach Brooklyn. Von der Bridge und von Brooklyn hat man einen wunderschönen Blick auf Manhattan.

DSC_3894

Der Central Park ist für mich einer der interessantesten und schönsten Orte in New York.

Auf GetYourGuide.ch (sehr zu empfehlen) habe ich vorgängig einen Voucher  mit Express Pass für das Empire State Building gekauft. Durch diesen Express Pass konnte ich fast ohne anstehen auf das Empire State Building. 

20141017_090205~2~2 20141017_090205~2

Am Freitag Abend habe ich an der Tour „New York City Rooftop Lounge Bars Tour“ teilgenommen. Die Tour war echt super. Wir waren 23 Personen, international zusammengewürfelt, die an dem Abend in 3 verschiedenen luxuriösen Rooftop Locations, die alle eine grandiose Aussicht boten, Cocktails schlürfen. Die Cocktails waren zwar nicht so gut, dafür die Locations umso besser. Vor allem da man ohne die richtige Begleitung teilweise nur sehr schwer in die Rooftop Bars gelangt (>500$).

20141017_210516

NHL Game New York Rangers vs. San Jose Sharks. Es ist besser die Tickets über ein Reseller Portal wie StubHub zu kaufen, da diese dort einiges günstiger sind.

20141019_171207

NBA. Auch hier ist besser die Tickets Reseller Portal (siehe NHL).

20141020_211102

Das Whole Foods Market beim Columbus Circle ist ein ganz cooler Laden.

Der Geheimtipp Eataly – Markt und Restaurant in einem. Vielen Dank an Ralf!

20141017_111137

Liberty Helicopters – 20 Minuten Flugzeit

Weitere Impressionen20141020_104711 20141020_101127

20141016_082639

Schneeschuhwanderung 30. November / 01. Dezember 2013

Schwiegermutter Ruth’s Geburtstag durften wir dieses Jahr wieder auf der Chrüzegg feiern. Die Wanderung mit den Schneeschuhen war der absolute Hit. Gestartet sind wir in Krinau, von dort ging es via Älpli hoch ins Schwämmli. Im Schwämmli konnten wir uns mit einem heissen Kaffee von der Anstrengung erholen :-). Nach der kurzen Rast ging es dann weiter in die Chrüzegg, wo wir den Abend und die Nacht verbringen durften.

Am Sonntag ging es dann die gleiche Strecke wieder nach Krinau.


20131226-185913.jpg

20131226-185938.jpg

Vorbereitung unserer Azorenreise

Heute haben Maurine und ich beschlossen, mit den Vorbereitungen für unsere nächste Familien-Reise zu starten.

Da Maurine total begeistert von Delfinen ist, haben wir nach Destinationen gesucht, bei denen der  Kontakt mit Delfinen möglich ist. Uns ist es sehr wichtig, dass dieser Kontakt artgerecht im natürlichen Umfeld der Delfine stattfindet und auf keinem Fall in einem Pool oder Aquarium.
Bei unserer Suche sind wir dann auf die Azoren gestossen. Die Azoren ist eine Inselgruppe von neun portugiesischen Atlantikinseln (Wiki), die sich im Atlantik auf der Höhe von Lissabon befinden.

uebersichtazoren

Die Azo­ren sind In­seln vol­ler Schön­heit, fast schon eine uto­pi­sche Welt. Tief­blau­es Meer trifft auf satt­grü­ne Wiesen und Wälder. Die Inseln sind vul­ka­ni­schen Ur­sprungs, of­fen­ba­ren Kra­ter­se­en, wild­ro­man­ti­sche Hö­hen­zü­ge, dich­te Lor­beer­wäl­der, rau­schen­de Was­ser­fäl­le und schrof­fe La­va­küs­ten.

azoren1

Weitere allgemeine Informationen zu den Azoren gibt es hier.

Die beste Reisezeit ist der Sommer (Juli – September). Die Azoren haben allerdings ihr eigenes, spezielles Klima, so kann an einem Tag Regen, Nebel, Wind und Sonne vorkommen.

Klimatabelle Azoren http://www.reise-klima.de/klima/26-Azorenhttp://www.reise-klima.de/klima/26-Azoren

Wir haben uns entschieden im Juli 2014 zu reisen. Momentan denken Maurine und ich, dass  wir ca. 10-14 Tage unterwegs sein werden. Da Flüge auf die Azoren immer via Lissabon führen, könnten wir evtl. einen Zwischenstopp von 2-3 Tagen in Lissabon abhalten.

Welche der neun Inseln wir bereisen wollen, haben wir noch nicht festgelegt. Auf jeden Fall wollen wir eine der Inseln besuchen, die das Schwimmen mit Delfinen ermöglicht (Sao Miguel, Pico, Faial).

Zwischen den Inseln gibt es Schiffs- und Flugverbindungen. Wobei bei den Schiffsverbindungen die Distanzen zu beachten sind. Zudem können Mietautos nicht verladen werden. Die Fluggesellschaft SATA Air Açores bedient alle Inseln mit neuen Propellermaschinen (hab mal nachgeschaut Santa Maria => Pico => ca. 80 Euro/Person).

Die Azoren – Paradies im ewigen Blau

Inseln:

  • Sao Miguel (Hauptstadt: Ponte Delgada)
    – Schöne Strände mit grauem feinem Vulkansand (der Atlantik hat natürliche Strömungen und man sollte jedenfalls nur auf gut gesicherten Stränden und bei entsprechender Beflaggung schwimmen gehen => grün, gelb und rot)
    – Heisse Quellen in Furnas
    – Delfine und Wale
  • Pico
    – Delfine und Wale (höchste Wahrscheinlichkeit)
  • Flores
    ursprünglich und wild
    Bericht einer Wanderung

Reiseführer

Wir haben heute den Azoren – Reiseführer von Michael Bussmann bestellt.

Links